Peter Antonioli Terrazzo GmbH

Peter Antonioli Terrazzo GmbH

Jeder Fußboden ist ein Unikat!

 

Terrazzo bietet unbegrenzte Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung Ihrer Böden.

Gestaltungselemente sind einerseits das großflächige Raster, ausgebildet durch Trennschienen aus Edelstahl, Alu, Messing oder Kunststoff, zum anderen Applikationen aus andersfarbigem Terrazzomaterial oder Einlagen aus Marmor, Granit, Sandstein, Metall, häufig dunklem Fries, auch mit Würfelsteinkanten abgesetzt.

Hier sehen Sie beispielhaft eine kleine Auswahl unserer Arbeiten.

  • Museum der bildenden Künste Leipzig

    Klingersaal mit Terrazzo-Fußboden

     

    Hier wird das plastische Hauptwerk des großen Leipziger Künstlers Max Klinger ausgestellt. Auf einer 200 m² großen fugenlosen rotbraunen Terrazzofläche thront die monumentale Beethovenskulptur.

    Terrazzo im Klingersaal – Einzigartig:  im von Leipzigs Bürgern liebevoll „Bildermuseum“ genannten kubischen Neubau sind von den Architekten ursprünglich nur Holzparkettböden in allen Ausstellungsräumen vorgesehen. Die Aussteller setzten hier jedoch auf die Idee, die bereits von Max Klinger im Sinne eines Gesamtkunstwerkes konzipiert wurde: Raum wird hier selbst zur Skulptur: Der rotbraune Terrazzoboden mit Podest verbindet sich optisch mit Klingers Beethovenskulptur, die aus dem Boden hervorzukommen scheint.

  • Kunst am Bau

    Michele Oka Doner

     

    Schwarzer und  blauer Terrazzo mit Bronzeeinlagen der amerikanischen Künstlerin Michele Oka Doner in einer Kieler Villa. Die vielseitige Künstlerin gestaltete mit ihren Intarsien unter anderem bereits großflächige Terrazzoböden des Miami International Airports auf ähnliche Weise – was hier zum Vorbild wurde.  Effektvoll schillern die Schwaden aus Perlmutt-Einstreu im Terrazzo.

  • Restauration und Neu

    Terrazzo in einem alten Bauernhaus

     

    Der über hundert Jahre alte Terrazzo mit Niedersachsenpferd im Eingangsflur des Bauernhauses war nicht mehr sehr ansehnlich. Im Zuge eines Umbaus wurde der alte Boden restauriert. Große Risse mit Absätzen wurden gefüllt und plangeschliffen, Ausbrüche, Löcher alter Heizungsrohre und Türschwellen mit angeglichenem Terrazzo gefüllt. Die gesamte Oberfläche wurde danach grob geschliffen, gespachtelt und feingeschliffen. Heute erstrahlt er (wie ein neuer Boden) im neuen Glanz.

    In der angrenzenden Küche wurde im passenden Stil, mit Wandfries und zweifarbiger Würfelsteinkante, ein neuer Terrazzofußboden eingebaut. Auch die Körnung wurde auf den alten Boden abgestimmt, traditionell vielfach verwendete Splittsorten verarbeitet. Der neue Boden konnte auf dicker Dämmschicht aufgebaut und mit Fußbodenheizung ausgestattet werden.

  • Kaisergalerie Hamburg

    Große Bleichen

     

    Nach großem Umbau des ehemaligen Ohnsorgtheaters entstand im historischen Gemäuer eine feine Einkaufspassage. Auf cremefarbenen Terrazzo schlendert man hier von Großen Bleichen an edlen Geschäften zum Bleichenfleet. Die beige-braunen Terrazzo-Friese nehmen das Säulenraster auf und spiegeln die Gebäudestruktur am Boden wider.

    Über gemächlich geschwungene Rampen steigt der Weg allmählich an.

    Im Terrazzoboden eingelassene Leuchten schaffen angenehme Atmosphäre.

    In einer exquisiten Boutique wurde das Gestaltungskonzept übernommen und durch weitere Details pointiert. 5 mm breite Kupferlisenen geben dem Terrazzo-Fußboden eine edle Note. Die Treppe ins Obergeschoss ist mit angepasstem Werkstein belegt.

  • Wohnstation Lufthafen Hamburg

    Hamburgs Altonaer Kinderkrankenhaus

     

    Kinder und Jugendliche, die auf eine Langzeitbeatmung angewiesen sind, finden hier ambulante Betreuung oder eine dauerhafte Wohnmöglichkeit. Entsprechend wohnlich sind hier die Patientenzimmer und Untersuchungsräume mit gestalteten Terrazzo-Fußböden ausgestattet. Der hellbeige Terrazzofond wird durch eine weiße Mosaiksteinreihe von Fries und passender Sockelleiste abgegrenzt. Da, wo es auf Sauberkeit und Hygiene, einfache Pflege bei gleichzeitiger behaglicher und wohnlicher Atmosphäre ankommt, ist ein Terrazzoboden die allererste Wahl. Nach nassem Wischen nimmt der Terrazzo die Feuchtigkeit rasch auf,  sodass Flächen schnell wieder begehbar sind.

    Wie auch in OP- oder Intensiv-Bereichen wurde hier ein ableitfähiger Terrazzo eingebaut. Empfindliche medizinische Einrichtungen sind hier vor statischer Aufladung sicher.

  • VR-Bank Filiale in Schwarzenbek

    Corporate Design

     

    Die kleine VR-Bankfiliale in Schwarzenbek Holstein zeigt nach einem Umbau auch am Fußboden ihr Unternehmens-Profil. Die unverwechselbaren Farben der Marke wurden im Terrazzoboden und Fries „in Stein gegossen“. Mit Farbpigmenten gefärbter Zement und farblich entsprechenden Marmorsplittsorten wurden verwendet, zum Beispiel „Rosso Verona“- Marmor im Terrazzofond.

    Das typische VR-Logo mit stilisiertem Pferdekopf erscheint zentral im Ton des umlaufenden Frieses.

    In dem Ortsboden ist eine Laufschiene für eine elektrische Raumtrennwand integriert. Die Glastrennwand gestattet außerhalb der Geschäftszeiten Zugang zu Geldautomaten und Terminals im Eingangsbereich der Filiale.

    Eine bodengleiche Eingangsmatte nimmt Straßenschmutz und Feuchtigkeit von den Schuhen der Besucher auf. Sie ist durch einen im Terrazzo eingebauten Mattenrahmen eingegrenzt.

Weitere Referenzen

 

Museen, Schlösser, Theater

 

Stadtvilla Köln, Venezianischer Terrazzo - ca. 300 m²

Kunst am Bau, Kiel: Terrazzoboden mit Bronzeeinlagen der Künstlerin Michele Oka Doner - ca. 120 m²

Neues Museum Berlin, Museumsinsel - ca. 1500 m²

Villa Wünsche, Ebersbach - ca. 300 m²

Landesmuseum für Vorgeschichte, Halle, Ausstellungsraum "Himmelsscheibe von Nebra" - ca. 60 m²

Schloss Schwerin, Terrazzo in historischem Bauwerk - ca. 800 m²

Willi-Sitte-Galerie, Merseburg - ca. 180 m²

Museum der Bildenden Künste, Leipzig, große fugenlose Fläche im Klingersaal - ca. 200 m²

Barockschloss Ludwigslust - ca. 150 m²

Kunsthalle Hamburg, (Sanierung historischer Terrazzoböden) - ca. 300 m²

Bucerius Kunst Forum, Hamburg, Galerie am Rathausmarkt - ca. 600 m²

Alte Nationalgalerie Berlin, Museumsinsel - ca. 1300 m²

Museum für Post und Kommunikation, Berlin - ca. 2100 m²

Theater Lübeck (Terrazzo und Restauration von Marmormosaik) - ca. 500 m²

Musik- und Kongresshalle, Lübeck - ca. 750 m²

Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn - ca. 1200 m²

 

 

Geschäftshäuser und Ämter

 

Kaisergalerie, Große Bleichen, Hamburg - ca. 800 m²

Niedersachsenhaus, Dassel - ca. 170 m²

Getriebebau Nord, Bargteheide, Foyer - ca. 180 m²

Jan Kath Store, Köln, Designer-Teppiche auf Terrazzoboden - ca. 200 m²

Wohnungsgesellschaft Hürth, Foyer - ca. 110 m²

Schweriner Höfe, künstlerisch gestalteter Terrazzoboden in Schwerin - ca. 500 m²

Staatsbibliothek, Unter den Linden 8, Berlin - ca. 2400 m²

Sparkasse Holstein, Ahrensburg - ca. 380 m²

Technische Universität, Berlin, Info-Point und Cafeteria - ca. 320 m²

Lookentorcenter Lingen, Ellipse - ca. 300 m²

Römischer Hof, Berlin, Terrazzo mit gerundetem Carrara (40-60mm) - ca. 500 m²

Umweltbundesamt, Dessau, Terrazzoflächen als Inseln im Atrium - ca. 250 m²

Terrazzo nach historischem Vorbild im Wörlitzer Bahnhof - ca. 150 m²

Hauptpostamt Hamburg, Terrazzoböden in Eingangshalle Post und Bibliothek - ca. 850 m²

Büro- und Geschäftshäuser Lennéstraße 4 und 5, Berlin - ca. 900 m²

Neue Messe, Rostock, Tagungsrotunde - ca. 500 m²

Hauptstadtrepräsentanz Deutsche Telekom, Berlin - ca. 300 m²

Jacob-Kaiser-Haus Berlin, Bundestag - ca. 700 m²

Bundespräsidialamt, Berlin, Terrazzo auf den Galeriefluren - ca. 850 m²

Cafe Katelbach, Hamburg, Terrazzo nach traditioneller Art mit Fries und Intarsien - ca. 150 m²

Humboldt-Universität, Berlin (Sanierung historischer Terrazzoböden und Mosaiken) - ca. 1600 m²

PlasmaSelect, Teterow - ca. 250 m²

Hauptpostamt, Schwerin, Terrazzo in historischem Stil - ca. 250 m²

Sparkasse Norden, Hage - ca. 240 m²

Geschäftshäuser Blücherstraße Rostock - ca. 250 m²

"Levantehaus", Mönkebergstraße, Hamburg - ca. 650 m²

Deutsche Bank, Hauptfiliale Essen - ca. 900 m²

Goethegalerie Jena - ca.100 m²

Techniker Krankenkasse Hamburg Harburg - ca. 350 m²

Sparkasse Norden, Marienhave - ca. 250 m²

Hotel Kempinski, Berlin, Terrazzo auf Galerieflur, kobaltblaue Glaseinlagen - ca. 220 m²

Rathaus Hamburg (Sanierung historischer Terrazzoböden) - ca. 200 m²

Hochschule Wismar - ca. 200 m²

Arbeitsmedizinisches Zentrum Schwerin - ca. 140 m²

Geschäftshaus "Am Albertussee", Düsseldorf, moderner mehrfarbiger Terrazzoboden - ca. 600 m²

Polizeidirektion, Berlin Tempelhofer Damm - ca. 1900 m²

Dresdner Bank, Osnabrück - ca. 250 m²

Topashaus, Commerzbank, Leipzig, Terrazzo mit Intarsien, Jugendstil - ca. 200 m²

Berufsinformationszentrum, Bremen - ca. 250 m²

Fernmeldeamt II, Hannover, moderner Terrazzo mit Friesen - ca. 1500 m²

Samuel-Heinicke-Schule, Hamburg - ca. 100 m²

Amtsgericht Braunschweig - ca. 600 m²

Geschäftshaus Heegbarg, Hamburg - ca. 350 m²

Geschäftshaus Johannisbollwerk, Hamburg - ca. 400 m²

Stadthalle Kamen - ca. 200 m²

Cafe Katelbach, Hamburg, Terrazzo nach traditioneller Art mit Fries und Intarsien - ca. 150 m²

Humboldt-Universität, Berlin (Sanierung historischer Terrazzoböden und Mosaiken) - ca. 1600 m²

PlasmaSelect, Teterow - ca. 250 m²

Hauptpostamt, Schwerin, Terrazzo in historischem Stil - ca. 250 m²

Sparkasse Norden, Hage - ca. 240 m²

Geschäftshäuser Blücherstraße Rostock - ca. 250 m²

"Levantehaus", Mönkebergstraße, Hamburg - ca. 650 m²

Deutsche Bank, Hauptfiliale Essen - ca. 900 m²

Goethegalerie Jena - ca.100 m²

Techniker Krankenkasse Hamburg Harburg - ca. 350 m²

Sparkasse Norden, Marienhave - ca. 250 m²

Hotel Kempinski, Berlin, Terrazzo auf Galerieflur, kobaltblaue Glaseinlagen - ca. 220 m²

Rathaus Hamburg (Sanierung historischer Terrazzoböden) - ca. 200 m²

Hochschule Wismar - ca. 200 m²

Arbeitsmedizinisches Zentrum Schwerin - ca. 140 m²

Geschäftshaus "Am Albertussee", Düsseldorf, moderner mehrfarbiger Terrazzoboden - ca. 600 m²

Polizeidirektion, Berlin Tempelhofer Damm - ca. 1900 m²

Dresdner Bank, Osnabrück - ca. 250 m²

Topashaus, Commerzbank, Leipzig, Terrazzo mit Intarsien, Jugendstil - ca. 200 m²

Berufsinformationszentrum, Bremen - ca. 250 m²

Fernmeldeamt II, Hannover, moderner Terrazzo mit Friesen - ca. 1500 m²

Samuel-Heinicke-Schule, Hamburg - ca. 100 m²

Amtsgericht Braunschweig - ca. 600 m²

Geschäftshaus Heegbarg, Hamburg - ca. 350 m²

Geschäftshaus Johannisbollwerk, Hamburg - ca. 400 m²

Stadthalle Kamen - ca. 200 m²

 

 

Terrazzo in Krankenhäusern und als Industrieboden

 

Kinderkrankenhaus Hamburg Altona, Cafeteria - ca. 200 m²

Kinderkrankenhaus Hamburg Altona, Wohnstation "Lufthafen"- ca. 500 m²

Freie Universität Berlin, Tierklinik, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 210 m²

St. Josephs Krankenhaus Bad Driburg, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 120 m²

Städtisches Klinikum Solingen, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 350 m²

Stadtkrankenhaus Soest, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 150 m²

Klinikum Leverkusen, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 350 m²

Kreiskrankenhaus Aschersleben-Stassfurt, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 350 m²

Städtisches Krankenhaus Wismar, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 500 m²

Sanakrankenhaus, Bergen, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 600 m²

Universitätsklinik Eppendorf, Hamburg, ableitfähiger Terrazzo in OP-Räumen - ca. 80 m²

Mecklenburger Kartoffelveredlung, Hagenow, Terrazzo als Industrieboden ca. 2800 m²

 

 

 

 

Peter Antonioli  Terrazzo GmbH

Tel.: 0 38 83 - 51 69 785

Fax: 0 38 83 -51 69 733